Wie Sie typische Fehler bei der Pflege von Hemden vermeiden

Um ein Hemd lange in einem guten Zustand zu erhalten, kommt es auf die richtige Pflege an. Wer für einen langen Zeitraum Freude an seinen Hemden haben möchte, muss es richtig waschen, bügeln und trocknen. Lesen Sie hier, wie Sie die typischen Fehler bei der Pflege von Herrenhemden vermeiden.

Was Sie beim Waschen Ihrer Hemden keinesfalls tun sollten

Ein gravierender Fehler beim Waschen ist, dem Wäscheetikett keine Beachtung zu schenken. Dabei enthält es wichtige Informationen darüber, wie Sie Ihr Hemd waschen, bügeln und trocknen dürfen und welche Temperaturen es verträgt. Wird das Etikett nicht beachtet und Sie waschen empfindliche Materialien zum Beispiel zu heiß, kann es passieren, dass das Hemd eingeht. Werfen Sie daher vor dem Waschen unbedingt einen Blick auf die Waschsymbole Ihrer Kleidungsstücke!

Ein weiterer Pflegefehler beim Waschen Hemden besteht darin, die Kleidung vorher nicht nach Farben zu sortieren. Dabei besteht die Gefahr, dass zum Beispiel weißen Hemden einen unschönen Grauschleier bekommen oder bunte Farben verblassen. Sortieren Sie daher besser die Hemden in Weiß, Bunt und Dunkel. Doch nicht nur die Farben spielen eine Rolle, wenn Sie die Wäsche sortieren. Auch unterschiedliche Materialien sollten vor dem Waschen voneinander getrennt werden.

Auch eine falsche Dosierung des Waschmittels ist ein möglicher Fehler bei der Pflege von Hemden. Wenn Sie zu viel Waschmittel verwenden, können sich Reste davon in der Kleidung festsetzen und den Fasern schaden. Doch auch für Allergiker oder Personen mit Neurodermitis kann es problematisch sein, wenn die Haut mit Waschmittelresten auf der Kleidung ständig in Berührung kommt. Hinzu kommt, dass der Einsatz von zu viel Waschmittel eine unnötige Belastung für die Umwelt ist. Doch auch zu wenig Waschmittel bringt Nachteile mit sich: Die Waschleistung wird eingeschränkt und Flecken verbleiben womöglich auf dem Stoff. Wieviel Waschmittel Sie benötigen, hängt vom Verschmutzungsgrad der Wäsche, der Härte Ihres örtlichen Wassers und von der Menge an Wäsche ab, die Sie waschen möchten. Beachten Sie dafür die Dosierungsempfehlung auf der Waschmittelpackung.

Ein weiterer Fehler bei der Pflege von Herrenhemden ist es, die Knöpfe beim Waschen zu schließen. Dabei besteht die Gefahr, dass Knöpfe ausfallen oder gar ausreißen. Daher ist es zu empfehlen, Hemden stets mit offenen Knöpfen in der Waschmaschine zu waschen.

Pflege von Herrenhemden – welche Fehler Sie beim Bügeln vermeiden sollten

Bevor Sie Ihre Hemden bügeln, gilt dasselbe wie vor dem Waschen: Beachten Sie unbedingt die Symbole auf dem Wäscheetikett! Bestimmte Materialien dürfen nur mit niedrigen Temperaturen oder gar nicht gebügelt werden. Das Wäscheetikett gibt wichtige Hinweise, damit Sie das Hemd beim Bügeln nicht ruinieren.

Außerdem gilt zu beachten, dass nicht zu lange an derselben Stelle gebügelt werden darf. Andernfalls riskieren Sie Beschädigungen am Stoff oder gar Brandlöcher. Stattdessen ist es ratsam, das Bügeleisen ständig in Bewegung zu halten.

Pflegetipps – welche Fehler beim Trocknen der Wäsche zu vermeiden sind

Wer darauf Wert legt, dass Hemden für lange Zeit wie neu aussehen, sollte besser keinen Trockner verwenden. Er begünstigt den Verschleiß der Materialien. Hinzu kommt, dass die Nutzung eines Trockners die Energiekosten in die Höhe treibt und die Umwelt belastet. Daher ist es sinnvoll, Hemden an der Luft trocknen zu lassen. Holen Sie das Hemd sofort nach dem Waschgang aus der Maschine und ziehen Sie es in Form, bevor Sie es zum Trocknen aufhängen.

Hängen Sie Ihre Wäsche im Winter nie in kleinen, unbeheizten Räumen auf. Dies kann die Entstehung von Schimmel in der Wohnung begünstigen. Besser sind beheizte Räumlichkeiten, da warme Luft die Feuchtigkeit besser aufnehmen kann als kalte. Achten Sie darauf, den Raum regelmäßig zu lüften, um die Feuchtigkeit loszuwerden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.