Bedeutung von Symbolen auf Wäscheetiketten

Sie wünschen sich, dass Ihre Kleidung so lange wie möglich schön aussieht? Dann sollten Sie vor dem Waschen einen Blick auf das Wäscheetikett werfen. Wer die wichtigsten Symbole beachtet, kann ein Einlaufen der Kleidung oder hässliche Verfärbungen verhindern. Wir verraten Ihnen die Bedeutung.

Das Etikett mit den Pflegehinweisen befindet sich meist seitlich oder am unteren Saum. Wenn ein Kleidungsstück aus verschiedenen Materialien besteht, werden die Pflegehinwiese auf den empfindlichsten Stoff abgestimmt. Die Symbole auf den Wäscheetiketten beziehen sich immer auf die verschiedenen Prozesse des Waschvorgangs, nämlich Waschen, Bleichen, Chemisch Reinigen, Trocknen und Bügeln.

So waschen, trocken und bügeln Sie Ihre Kleidung richtig

Waschen: Auf vielen Etiketten ist ein Behälter mit Wellen abgebildet. Kleidungsstücke mit diesem Symbol dürfen gewaschen werden, außer wenn es durchgestrichen ist. Manchmal enthalten die Waschsymbole auch eine Zahl, nämlich die maximale Temperatur, die beim Waschen verwendet werden soll. Befindet sich also auf Ihrem Wäscheetikett ein Behälter mit Wellen und einer 30, dann dürfen Sie das Kleidungsstück bei 30 Grad in der Maschine waschen. Das Waschsymbol gibt es außerdem in Kombination mit einem Wasserhahn. Dieser besagt, bitte nur kalt waschen! Ist in dem Behälter mit den Wellen zusätzlich eine Hand abgebildet, dann benötigt dieses Kleidungsstück Handwäsche.

Trocknen: Ein Quadrat mit Kreis bedeutet, dass das Teil in der Trommel getrocknet werden darf. Ist dieses Symbol jedoch durchgestrichen, ist das Gegenteil der Fall. Manchmal sind außerdem Punkte im Kreis behalten, die die zu verwendende Temperatur angeben. Ein Punkt steht für schwache, zwei Punkte für normale und drei Punkte stehen für hohe Temperaturen beim Trocknen.

Bügeln: Auch ob und wie ein Wäschestück gebügelt werden darf, ist ein wichtiger Pflegehinweis für eine lange Haltbarkeit von Kleidung. Befindet sich auf dem Etikett ein durchgestrichenes Bügeleisen, so darf es nicht gebügelt werden. Auch hier findet sich das Punktesystem wieder: Ein Punkt im Bügeleisen bedeutet, dass nur mit geringen Temperaturen gebügelt werden darf. Dies gilt zum Beispiel für Viskose, Nylon, Polyester und Seide. Ist ein Bügeleisen mit zwei Punkten abgebildet, dürfen mittelstarke Temperaturen verwendet werden. Nur bei drei Punkten im Bügeleisen ist das Bügeln mit hohen Temperaturen erlaubt. Dies ist zum Beispiel der Fall bei Baumwolle oder Leinen. Für die Pflege von Leinenhemden müssen jedoch zusätzliche Punkte beachtet werden.

Weitere interessante Waschsymbole

Bleichen: Wäscheetiketten können jedoch noch viele weitere wichtige Informationen enthalten. Wenn Sie weiße Kleidung gerne bleichen, um diese wieder strahlen zu lassen, sollten Sie sich ebenfalls mit der Bedeutung von Symbolen auf Wäscheetiketten auseinandersetzen. So dürfen Sie ein Kleidungsstück sowohl mit Chlor als auch mit Sauerstoff bleichen, wenn Sie auf dem Etikett ein einfaches Dreieck finden. Bei einem durchgestrichenen Dreieck hingegen darf überhaupt nicht gebleicht werden. Enthält das Dreieck innen zwei Striche (parallel zur linken Außenkante), dann ist das Bleichen zumindest mit Sauerstoff möglich.

Chemische Reinigung: Darüber hinaus können Sie auf den Wäscheetiketten Hinweise zur chemischen Reinigung finden. Das Symbol dafür ist ein Kreis. (Aber Achtung, nicht zu verwechseln mit dem Symbol für das Trocknen in der Trommel, welches zusätzlich ein Quadrat enthält.) Finden Sie also einen einfachen Kreis ohne Viereck auf dem Hinweisschild, dann können Sie eine professionelle chemische Reinigung in Anspruch nehmen. Ein Strich unter dem Kreis besagt, dass die chemische Reinigung schonend erfolgen muss, zwei Striche stehen für sehr schonend. Außerdem kann der Kreis Buchstaben enthalten. Das F steht für Kohlenwasserstoff und das P für Perchlorethylen.

Symbole auf Wäscheetiketten richtig deuten

Pflegesymbole unterliegen einer internationalen Norm und daher stets eindeutig. Die Symbole auf den Etiketten besagen, mit welcher Behandlung das jeweilige Kleidungsstück maximal behandelt werden darf. Schonendere Anwendungen sind selbstverständlich erlaubt. Halten Sie die Pflegeempfehlungen des Herstellers unbedingt ein, um Beschädigung der Kleidung zu vermeiden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ratgeber
Welche Fehler sind beim Tragen von...

Ob in der Freizeit zur Jeans oder klassisch zur Anzugshose – das Stehkragenhemd lässt sich... [mehr]

Warum das Stehkragenhemd niemals aus der...

Das Stehkragenhemd wird wohl nie aus der Mode kommen und darf in keiner Herrengarderobe fehlen.... [mehr]

Zu welchen Anlässen passen Stehkragenhemden?

Stehkragenhemden sind in verschiedenen Ausführungen für jeden Geschmack erhältlich. Sie sind sehr... [mehr]

Wie Sie nachhaltig und umweltbewusst im...

Immer mehr Verbraucher legen Wert auf Nachhaltigkeit und möchten die Umwelt und das Klima... [mehr]

So vermeiden Sie Retouren bei Online...

Immer mehr Verbraucher wissen die Vorteile des Online Shoppings zu schätzen und kaufen ihre... [mehr]

Hemden mit Kentkragen – klassisch und...

Der Kentkragen ist die am weitesten verbreitete Kragenform für Herrenhemden und ist somit ein... [mehr]

Hemden im Trockner oder in der Luft trocknen?

Damit die Optik von Herrenhemden für eine lange Zeit gut erhalten bleibt, ist die richtige Pflege... [mehr]

Wie Sie typische Fehler bei der Pflege von...

Um ein Hemd lange in einem guten Zustand zu erhalten, kommt es auf die richtige Pflege an. Wer... [mehr]

So kleiden sich Herren mit stattlicher...

Auch mit ein paar Kilos mehr können Männer etwas aus sich machen und zu jedem Anlass stilvoll... [mehr]

Herrenmode mit Stil tragen – wie viele...

Für ein gepflegtes Erscheinungsbild und einen souveränen Auftritt greifen viele Herren auf... [mehr]