So bleiben weiße Hemden strahlend weiß

Bei wichtigen Meetings, im Vorstellungsgespräch oder auch im ganz normalen Büroalltag liegen Sie mit einem weißen Hemd modisch immer richtig. Auch wenn für einen festlichen Anlass eine elegante Kleiderordnung erwünscht ist – mit einem weißen Hemd sind Sie bestens gekleidet. Doch auch in einem legeren Freizeitlook zur Jeans kann das weiße Hemd optisch punkten. Somit ist es ein echter Klassiker und bei vielen Herren sehr beliebt. Mit Weiß verbinden wir Reinheit und Perfektion. Das Tragen weißer Kleidung vermittelt einen ehrlichen und seriösen Eindruck. Viele Menschen nutzen die Psychologie der Farben für die Erreichung ihrer Ziele. Daher ist es kaum verwunderlich, dass weiße Hemden im Business und im festlichen Rahmen eine wichtige Rolle spielen.

Umso ärgerlicher ist es, wenn sich das weiße Hemd mit der Zeit gräulich verfärbt. Der unschöne Grauschleier entsteht zum Beispiel bei der Wahl eines ungeeigneten Waschmittels. So sollten für weiße Hemden keine Colorwaschmittel verwendet werden. Doch auch durch falsches Waschen werden weiße Hemden schnell grau. Denn wenn das Waschmittel zu niedrig dosiert wird, kann sich während des Waschvorgangs erneut Schmutz in den Fasern ablagern.

Weiße Hemden – so beugen Sie dem Grauschleier vor

Um dem unschönen Grauschleier vorzubeugen, spielt unter anderem die Wahl eines geeigneten Waschmittels eine wichtige Rolle. Ideal ist ein hochwertiges Vollwaschmittel, am besten in Pulverform. Es löst den Schmutz so, dass dieser mit dem Spülwasser abfließen kann. Außerdem enthält es Vergrauungs­inhibitoren. Diese verhindern, dass sich die schmutzigen Partikel erneut in die Fasern einlagern.

Außerdem sollten Sie die Wäsche vor dem Waschen nach Farben und Materialien sortieren. Waschen Sie Ihre weißen Hemden keinesfalls zusammen mit dunklen oder bunten Kleidungsstücken. Auch Hemden aus Seide und Baumwollhemden werden getrennt gewaschen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Beachten Sie außerdem vor dem Waschen unbedingt die Symbole auf dem Wäscheetikett.

Chemie oder Natur: So werden ergraute Hemden wieder weiß

Wenn das weiße Hemd bereits einen Grauschleier hat, gibt es verschiedene Möglichkeiten, diesen wieder loszuwerden. Hausmittel wie Zitronensäure oder Backpulver helfen hier leider nur bedingt. Sogenannte Wäsche-Weiß-Tücher aus dem Drogeriemarkt können bei einem leichten Grauschleier hilfreich sein. Diese kommen beim Waschen mit in die Trommel.

Eine weitere Möglichkeit ist es, weiße Hemden zu bleichen. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten. Bei falscher Anwendung besteht die Gefahr, das Hemd zu ruinieren. Dabei sollte unbedingt im Vorfeld überprüft werden, ob das Hemd überhaupt gebleicht werden darf. Hinweise dazu finden Sie auf dem Wäscheetikett. Bestimmte Materialien wie zum Beispiel Polyester oder Seide vertragen keine herkömmlichen chemischen Bleichmittel. Halten Sie sich unbedingt genauestens an die Anleitung auf Ihrem Produkt. Richtig eingesetzt ist das Bleichen jedoch eine schnelle und effektive Lösung für strahlend weiße Wäsche. Bitte bedenken Sie dabei jedoch: Chemische Bleichmittel stellen eine Belastung für die Umwelt dar. Auch für die Gesundheit ist die Bleiche nicht unbedenklich. Vermeiden Sie daher den Kontakt mit der Haut und tragen Sie bei der Anwendung besser Putzhandschuhe. Außerdem sollte bunte Kleidung nicht in Berührung mit dem Bleichmittel kommen, da sonst Flecken entstehen.

Eine umweltfreundlichere Alternative zu chemischen Bleichmitteln ist Essig. Der Alleskönner im Haushalt ist ein effizientes Mittel, um weißen Hemden ihre Leuchtkraft wieder zurückzugeben. Hierbei ist es wichtig, weißen Essig zu nehmen, um das Entstehen zusätzlicher Verfärbungen zu verhindern. Bei der Anwendung geben Sie eine Tasse des Essigs in das Fach für den Weichspüler. Der Essiggeruch verfliegt spätestens beim Trocknen!

Fazit

Mit geeigneten Maßnahmen behalten Hemden ihr strahlendes Weiß. Insbesondere auf das richtige Waschen kommt es an. So vermeiden Sie hässliche Grauschleier bereits im Vorfeld. Wenn das Hemd dennoch eines Tages ergrauen sollte, lässt sich das Weiß wiederherstellen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an einen Experten und bringen das Hemd in eine professionelle Reinigung.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ratgeber
Welche Fehler sind beim Tragen von...

Ob in der Freizeit zur Jeans oder klassisch zur Anzugshose – das Stehkragenhemd lässt sich... [mehr]

Warum das Stehkragenhemd niemals aus der...

Das Stehkragenhemd wird wohl nie aus der Mode kommen und darf in keiner Herrengarderobe fehlen.... [mehr]

Zu welchen Anlässen passen Stehkragenhemden?

Stehkragenhemden sind in verschiedenen Ausführungen für jeden Geschmack erhältlich. Sie sind sehr... [mehr]

Wie Sie nachhaltig und umweltbewusst im...

Immer mehr Verbraucher legen Wert auf Nachhaltigkeit und möchten die Umwelt und das Klima... [mehr]

So vermeiden Sie Retouren bei Online...

Immer mehr Verbraucher wissen die Vorteile des Online Shoppings zu schätzen und kaufen ihre... [mehr]

Hemden mit Kentkragen – klassisch und...

Der Kentkragen ist die am weitesten verbreitete Kragenform für Herrenhemden und ist somit ein... [mehr]

Hemden im Trockner oder in der Luft trocknen?

Damit die Optik von Herrenhemden für eine lange Zeit gut erhalten bleibt, ist die richtige Pflege... [mehr]

Wie Sie typische Fehler bei der Pflege von...

Um ein Hemd lange in einem guten Zustand zu erhalten, kommt es auf die richtige Pflege an. Wer... [mehr]

So kleiden sich Herren mit stattlicher...

Auch mit ein paar Kilos mehr können Männer etwas aus sich machen und zu jedem Anlass stilvoll... [mehr]

Herrenmode mit Stil tragen – wie viele...

Für ein gepflegtes Erscheinungsbild und einen souveränen Auftritt greifen viele Herren auf... [mehr]