Was hilft gegen Schweißflecken auf Hemden?

Schwitzen ist eine wichtige Körperfunktion, um die Temperatur im Gleichgewicht zu halten. Doch manchmal entstehen dabei unschöne Schweißflecken auf der Kleidung. Besonders in Kombination mit Deodorant werden sie schnell gelblich und sind oft sehr hartnäckig. Mit verschiedenen Tricks und Hausmitteln lassen sich Schweißflecken auf dem Hemd effektiv entfernen oder gar im Vorhinein vermeiden.

Schweißflecken auf Herrenhemden vermeiden

Wer stark schwitzt, sollte besonders im Sommer auf geeignete Stoffe zurückgreifen. Hierbei sind vor allem Leinenhemden zu empfehlen. Leinen hat die Eigenschaft, Feuchtigkeit gut aufzunehmen und mit der Umgebungsluft auszutauschen. Leinen kann außerdem die Wärme auf der Haut regulieren, ist atmungsaktiv und klebt nicht am Körper. Herrenhemden aus Leinen sind daher besonders in der warmen Jahreszeit sehr beliebt.

Zur Vermeidung von Schweißflecken empfiehlt es sich außerdem, unter dem Hemd ein T-Shirt oder Unterhemd in derselben Farbe zu tragen. Diese können den Schweiß aufnehmen, bevor er an das Hemd gelangt.

Auch Achselpads eigen sich, um lästigen Schweißflecken vorzubeugen. Sie bestehen aus saugfähigem Material und werden im Bereich der Achseln in die Innenseite des Hemdes geklebt. Achselpads sind in Apotheken und Drogeriemärkten erhältlich.

Schweißflecken werden insbesondere in Verbindung mit aluminiumhaltigen Deos gelb. Um dies zu verhindern, sollten besser aluminiumfreie Deos verwendet werden. Mittlerweile findet sich dafür eine große Auswahl in jedem Drogeriemarkt. Außerdem ist darauf zu achten, das Deo vor dem Anziehen einwirken zu lassen. So wird ebenfalls das Risiko unschöner Flecken verringert.

Manche Menschen neigen auch dazu, durch Nervosität stark zu schwitzen. Regelmäßige Entspannungstechniken wie Autogenes Training, Meditation oder Progressive Muskelentspannung können helfen, die Emotionen zu regulieren.

Scharfe Gewürze, Alkohol, Nikotin und Kaffee erhöhen die Schweißproduktion und sollten daher nur in Maßen konsumiert werden.

Auch Salbei als Tee oder in Kapselform kann einer übermäßigen Schweißproduktion entgegenwirken.

Schweißflecken auf Hemden entfernen

Wie bei den meisten Flecken gilt auch bei Schweiß: Je früher der Fleck behandelt wird, desto besser lässt er sich entfernen. Bevor Sie ein Hausmittel gegen Schweißflecken einsetzen, sollte dies immer zuerst an einer unauffälligen Stelle des Kleidungsstücks ausprobiert werden! Denn je nach Material können manchmal unschöne Verfärbungen entstehen. Insbesondere bunte Kleidungsstücke bleichen durch eine Behandlung leicht aus. Auch bei empfindlichen Stoffen wie Seife oder Wolle ist Vorsicht geboten.

Backpulver ist ein geeignetes Hausmittel, um gelbe Schweißflecken loszuwerden. Sprühen Sie den Fleck zuerst mit etwas Wasser ein und tragen Sie danach das Backpulver auf. Reiben Sie den Fleck damit ein und lassen Sie das Backpulver für ein paar Stunden einweichen. Danach wird das Kleidungsstück in der Waschmaschine gewaschen.

Auch eine Vorbehandlung mit Essig kann gegen Schweißflecken auf dem Hemd hilfreich sein. Weichen Sie das Hemd dafür in 4 Teilen Wasser und einem Teil Essigessenz für drei bis vier Stunden ein. Bei starken Schweißflecken lassen Sie den Essig idealerweise über Nacht einwirken. Danach wird das Hemd wie gewohnt in der Maschine gewaschen. Die Behandlung ist insbesondere auch gegen Schweißgeruch in der Kleidung wirksam.

Sie können Schweißflecken auch mit Flüssigwaschmittel einreiben. Wenn Sie das Waschpulver in Pulverform bevorzugen, muss dieses zuerst mit etwas Wasser vermischt werden. Reiben Sie die Flecken ein lassen Sie sie für einige Zeit lang einwirken. Danach kommt das Hemd in die Waschmaschine.

Bei hartnäckigen Schweißflecken im Herrenhemd entfalten Hausmittel nicht immer sofort ihre Wirkung. Dann muss die Behandlung wiederholt werden.

Fühlen Sie sich in Ihrem Outfit wohl

Die Schweißproduktion ist eine wichtige Funktion im Organismus und lässt sich sicherlich nie ganz vermeiden. Mit bestimmten Maßnahmen lassen sich unschöne Flecken auf der Kleidung jedoch einschränken. Falls doch Schweißflecken auf Ihrem Hemd entstehen sollten, können diese oft unkompliziert entfernt werden. Tipps für die Entfernung weiterer Flecken finden Sie hier.

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ratgeber
Welche Fehler sind beim Tragen von...

Ob in der Freizeit zur Jeans oder klassisch zur Anzugshose – das Stehkragenhemd lässt sich... [mehr]

Warum das Stehkragenhemd niemals aus der...

Das Stehkragenhemd wird wohl nie aus der Mode kommen und darf in keiner Herrengarderobe fehlen.... [mehr]

Zu welchen Anlässen passen Stehkragenhemden?

Stehkragenhemden sind in verschiedenen Ausführungen für jeden Geschmack erhältlich. Sie sind sehr... [mehr]

Wie Sie nachhaltig und umweltbewusst im...

Immer mehr Verbraucher legen Wert auf Nachhaltigkeit und möchten die Umwelt und das Klima... [mehr]

So vermeiden Sie Retouren bei Online...

Immer mehr Verbraucher wissen die Vorteile des Online Shoppings zu schätzen und kaufen ihre... [mehr]

Hemden mit Kentkragen – klassisch und...

Der Kentkragen ist die am weitesten verbreitete Kragenform für Herrenhemden und ist somit ein... [mehr]

Hemden im Trockner oder in der Luft trocknen?

Damit die Optik von Herrenhemden für eine lange Zeit gut erhalten bleibt, ist die richtige Pflege... [mehr]

Wie Sie typische Fehler bei der Pflege von...

Um ein Hemd lange in einem guten Zustand zu erhalten, kommt es auf die richtige Pflege an. Wer... [mehr]

So kleiden sich Herren mit stattlicher...

Auch mit ein paar Kilos mehr können Männer etwas aus sich machen und zu jedem Anlass stilvoll... [mehr]

Herrenmode mit Stil tragen – wie viele...

Für ein gepflegtes Erscheinungsbild und einen souveränen Auftritt greifen viele Herren auf... [mehr]