Herrenhemden sind heutzutage in nahezu allen nur erdenklichen Farben erhältlich. Ob Punkte, Streifen oder Karos – neben der einfarbigen Variante finden Sie auch Herrenhemden mit einem Muster im Handel. Doch zu wem passt welches Muster und worauf ist zu achten, wenn Sie sich für ein gemustertes Hemd entscheiden? Beweisen Sie Stil, indem Sie gemusterte Hemden modebewusst kombinieren!
Oft hängt es von der aktuellen Gefühlslage ab, für welche Farben wir uns am Morgen vor dem Kleiderschrank entscheiden. Dies geschieht meist mehr oder weniger unbewusst. Wer sich lieber zurückziehen oder in Ruhe gelassen möchte, greift eher zu schwarz oder grau anstatt zu grellen auffälligen Farben. Tendieren wir hingegen zu Gelb oder Rosa, möchten wir gesehen werden und die Aufmerksamkeit auf uns ziehen. Doch wir können die Psychologie der Farben in unserer Kleidung auch ganz gezielt einsetzen, um ihre Wirkung auf unsere Mitmenschen zu beeinflussen. Sowohl im Berufsleben als auch privat ist es oft von großer Bedeutung, selbstbewusst, überzeugend oder vertrauenserweckend zu wirken. Die Farben der Kleidung können dabei eine entscheidende Rolle spielen und uns in der Erreichung unserer Ziele unterstützen.
Bei wichtigen Meetings, im Vorstellungsgespräch oder auch im ganz normalen Büroalltag liegen Sie mit einem weißen Hemd modisch immer richtig. Auch wenn für einen festlichen Anlass eine elegante Kleiderordnung erwünscht ist – mit einem weißen Hemd sind Sie bestens gekleidet. Doch auch in einem legeren Freizeitlook zur Jeans kann das weiße Hemd optisch punkten. Somit ist es ein echter Klassiker und bei vielen Herren sehr beliebt. Mit Weiß verbinden wir Reinheit und Perfektion. Das Tragen weißer Kleidung vermittelt einen ehrlichen und seriösen Eindruck. Viele Menschen nutzen die Psychologie der Farben für die Erreichung ihrer Ziele. Daher ist es kaum verwunderlich, dass weiße Hemden im Business und im festlichen Rahmen eine wichtige Rolle spielen.
Die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch ist die ideale Gelegenheit, den gewünschten Arbeitgeber von sich und seinen Qualitäten zu überzeugen. Meist steht jedoch nicht allzu viel Zeit zur Verfügung, um sich selbst ins rechte Licht zu rücken. Sicherlich sind sowohl Fachkenntnisse als auch Persönlichkeit dabei unerlässlich. Um den gewünschten positiven Eindruck zu hinterlassen, ist jedoch auch die Wahl geeigneter Kleidung von Bedeutung. Denn in jeder Situation angemessen gekleidet zu sein, zählt in der heutigen Zeit als Soft Skill. Mit der passenden Kleidung beim Vorstellungsgespräch unterstreichen Sie Ihre Kompetenz und Persönlichkeit.

Hemden zum Anzug richtig kombinieren

In einigen Branchen der Geschäftswelt herrschen mehr oder weniger strikte Regeln für die Kleiderwahl. Insbesondere Beschäftigte im Bereich Bank, Versicherung, Rechtsberatung oder Management benötigen ein vertrauenserweckendes Erscheinungsbild. Auch bei Personen, die im Außendienst oder einer Führungsposition tätig sind, ist ein gepflegtes Äußeres von Bedeutung. Für viele Herren ist daher das Tragen von seriöser Kleidung unerlässlich. Anzug, Hemd und Krawatte reichen jedoch nicht aus, um den gewünschten Eindruck bei Geschäftspartnern oder Vorgesetzten zu erzielen. Denn zusätzlich kommt es noch darauf an, die Kleidungsstücke stilsicher miteinander zu kombinieren. Doch nicht nur im Business, sondern auch zu festlichen Anlässen ist ein Anzug mit Hemd meist die richtige Wahl.
Herren, die sich gerne stilbewusst kleiden, legen meist großen Wert auf die Qualität ihrer Kleidung. Hochwertige Herrenhemden sind für ein gepflegtes Erscheinungsbild unerlässlich. Diese überzeugen zum Beispiel aufgrund ihrer hochwertigen Materialien, ihrer erstklassigen Verarbeitung und einem idealen Schnitt. Für einen überzeugenden Kleidungsstil kommt es jedoch nicht nur darauf an, was wir tragen, sondern auch wie. Stilbewusste Männer achten darauf, klassische Modefallen zu vermeiden. Dabei stellt sich die Frage: Gehört das Hemd in oder über die Hose?
Das Stehkragenhemd ist der Klassiker unter den Herrenhemden. Seine Besonderheit ist der aufgestellte Kragen. In früheren Zeiten war der Stehkragen vor allem festlichen Anlässen vorbehalten. Mittlerweile wird er jedoch auch gerne zur Businesskleidung getragen. Auch in der Freizeit machen Sie im Stehkragenhemd eine gute Figur. Durch die vielen Kombinationsmöglichkeiten lassen sich verschiedene Looks kreieren. Stehkragenherrenhemden sind jedoch nicht nur aufgrund ihrer Vielseitigkeit sehr beliebt. Sie sind in verschiedenen Ausführungen und Farben erhältlich und bedienen somit jeden Geschmack und Kleidungsstil.
Für Menschen, die regelmäßig auf der Bühne stehen, ist das äußere Erscheinungsbild von großer Bedeutung. Denn nicht nur Können und Talent spielen dabei eine wichtige Rolle, sondern auch die Optik. Das geeignete Outfit ist daher ein wesentlicher Bestandteil der Show und will wohlüberlegt sein. Mit hochwertigen Herrenhemden überzeugen Sie Ihr Publikum. Gleichzeitig kommt es auch auf einen hohen Tragekomfort an.
Das weiße Herrenhemd überzeugt durch seine Unaufdringlichkeit und die vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten. Im geschäftlichen Rahmen ist es ideal, um Seriosität auszustrahlen. Im festlichen Abendoutfit wird es zum edlen Hingucker. Doch auch zu einem sportlichen Look in der Freizeit lässt sich das weiße Herrenhemd modisch integrieren. Dadurch ist es ein echter Klassiker und darf im Kleiderschrank des stilbewussten Herren nicht fehlen.

Dresscode für Juristen

In einigen Branchen gelten strenge Kleiderordnungen. Insbesondere in Berufen, die einen seriösen Eindruck vermitteln müssen, ist das Einhalten eines Dresscodes meist unerlässlich. Für ein gepflegtes Erscheinungsbild und ein souveränes Auftreten spielt die Kleidung eine wichtige Rolle. Juristen wie zum Beispiel Anwälte oder Notare bieten hochwertige Dienstleistungen an. Ein Alltagsoutfit ist daher für diese Berufsgruppe nicht angebracht. Auch für das Image eines Unternehmens ist die Kleidung der Angestellten von Bedeutung. Insbesondere in großen Kanzleien sind daher bestimmte Kleidervorschriften oft obligatorisch.
Welche Krawatte zum Herrenhemd passt, hängt unter anderem vom Körperbau des Trägers ab. Achten Sie darauf, keine zu breite oder zu schmale Krawatte zu wählen. Für sehr schlanke Herren eignen sich Krawattenbreiten ab 5cm. Bei einer breiteren Konfektion wählen Sie besser eine Krawatte mit 9cm Breite.
Das Jahr neigt sich dem Ende zu, die Weihnachtsfesttage und Silvester rücken immer näher. Beweisen Sie Stil, indem Sie sich zu jedem Anlass angemessen kleiden. Insbesondere an festlichen Tagen sind elegante Outfits gefragt. Denn damit drücken Sie Ihre Wertschätzung gegenüber dem Gastgeber bzw. Ihren Gästen aus.
1 von 2